Kritik (11)

Ich hab die Webseite http://www.netzwolf.info/CF/index.html besucht und war erstmal sprachlos. Dann habe ich lauthals gelacht und jetzt ist mir nach Schreiben: Dort wird ausgesagt (Wahrheiten -> Politik):

>>Grundsätzlich aber fordern wir, daß der Papst als
>>Staatsoberhaupt Deutschlands anerkannt und mit
>>weitreichenden Befugnissen ausgestattet wird. In
>>den Bundestag dürfen nur noch Vertreter des Klerus
>>gewählt werden. Parteien, die sich nicht ausdrücklich
>>zu christlichen Idealen bekennen, sind zu verbieten.
>>Das sind kleine und bescheidene Einschnitte, gewiß,
>>aber mit welch fruchtbaren Resultaten wird die
>>Gemeinschaft belohnt werden?

Also dieser Abschnitt ist das heftigste, was ich je im Internet gelesen habe.

Diese Aussage ist staats- und verfassungsfeindlich (Parteiverbote hatten wir schon mal -> siehe Aushöhlung der Weimarer Verfassung / 3.Reich) und ich überlege mir, Erkundigungen einzuziehen, ob rechtliche Schritte zur Verfügung stehen, um diese Äußerungen im Internet zu unterbinden. Da die Seite eine de-Domain ist, wäre es interessant, ob es möglich ist den Betreiber der Webseite zu diesen Schritten zu zwingen (da ja immer der Domaineigner für den Inhalt haftet). Laut meinen Nachforschungen wäre das

[An dieser Stelle folgt die Adresse einer vollkommen unbeteiligten Firma in Wien, Anm. Dr. M-F]

Aber ich werde genauere Informationen anfordern, da ich für diese erste Auskunft nicht wirklich gründlich recherchiert habe (es waren knapp 2 min.) und es nicht 100%ig feststeht, dass oben genannte Person für diesen Schwachsinn verantworlich ist.

Findet Ihr nicht auch, dass Ihr nicht nur intollerant, anmaßend, bevormundend und total zurückgeblieben, sondern auch diskriminierend und rechtsverletzend seid, das Verbot aller nicht von Euch tolerierten Parteien als kleine und bescheidene Einschnitte zu deklarieren. Täglich kommen neue Meldungen zu Kriegen und gewaltreichen Konflikten; der Grund ist meist die Religion. Solche Fanatiker wie Ihr, mit ähnlich abstrusen Ideen und engstirnigen Ansichten sind für diese Gewalt meist verantwortlich.

Über die weiteren Artikel Eurer Homepage muss ich nicht wirklich Worte verlieren, die wurden ja schon von Vorrednern bestens rezitiert, obwohl ich den Artikel über Familie als einen Schlag ins Gesicht jeder normal denkenden Frau empfinde. Ich wünsche, dass Ihr alle in der Hölle schmort (aber dies ist eigentlich zu gut für Euch, denn Ihr habt einen solch schönen, warmen und gemütlichen Platz am Feuer nicht verdient).

Mit atheistischen und unkeuschen Grüßen,
ein normal denkender Mensch, der weder drogenabhängig noch verlottert ist.

PS: Die erste Mail kam zurück, da Ihr HTML-Mails als Unfug abstempelt. Aber eine harmlose Mail kann wohl kaum größerer Unfug sein als Euer HTML-Werk im Internet. Fazit ist nach Eurer Aussage also, eine Mail im HTML-Format ist inhaltslos... Das klingt irgendwie nach den Aphorismen auf einem Billig-Abreißkalender.

Dr. Millersberger-Ferguson antwortet: Sie bezeichnen sich als normal denkenden Menschen. Auf welche empirischen Belege stützt sich dies? Wer hat dieses normal definiert? Sie selbst? Des weiteren: Warum sind es immer jene, die sich ständig auf Toleranz berufen, die nicht einmal das Wort richtig schreiben können. Es kommt nämlich nicht von herumtollen oder eine Tolle haben, sondern aus dem Lateinischen (tolerare = dulden). Und normal denkende Menschen, die uns - wenngleich halbherzig und argumentativ inkonsequent - in die Hölle wünschen, werden dereinst selbst in ihr braten.

Halleluja.

Zu meiner Startseite

Zur Christen-Front-Hauptseite

Zur Christen-Front-Jugendseite

HTML · CSS · über rasputin