Über die Frauen

Zur Navigation...

Natürlich sind das jetzt alles Idealvorstellungen, und ich will im Ernstfall da auch nicht so pingelig sein. Aber man muß ja auch mal klar die Richtung abstecken, in die sich so was Essentielles wie die Wahl der Lebenspartnerin zu bewegen hat. Auf jeden Fall sollte sie nicht zu alt sein, also ich sag mal: Mitte 20 wäre schon das Alleräußerste! Und so eine könnte schon nach meinem Geschmack sein:

Ich täte da, wie man sieht, schon was Blondes bevorzugen. Und ich lege absoluten Wert darauf, daß meine Liebste insgesamt recht erquicklich anzusehenist. Daß man sich also nicht schämen muß, wenn man mit ihr rausgeht.
Welche Interessen sollte sie haben?
Ich bin da sehr tolerant und gestehe meiner Liebsten Ihre Hobbys schon zu. Sie sollte mich natürlich in Ruhe lassen, wenn ich am Computer sitze. Und ihre Hobbys dürfen nicht laut oder unanständig sein, nicht stinken, und nicht an unmögliche Tages- und Nachtzeiten gebunden sein. Und reden sollte die Gute auch nicht zu viel.
Wenn meine Schöne sportlich ist, wie das Engelchen auf diesem Bild, so ist dies nur von Vorteil. Obwohl ich selbst keinen Sport treibe, setze ich voraus, daß meine Liebste Ihren Körper durch strenges Training für mich in Schuß hält. Wenn ich mir ansehe, wie die Frauen meiner Freunde nach wenigen Jahren anfangen, quallig und eklig zu werden, dann wird mir ganz schlecht, und ich weiß: Das mußt du nicht haben, Klaus! Auch schadet es nichts, wenn meine Liebste nach Ihrem Training alles tut, um mich ein wenig zu verwöhnen. Dazu zählt natürlich auch, daß sie den den Getränke-Nachschub beim Fernsehen sicherstellt. Das Bier auf der Abbildung ist zwar schon ein wenig abgestanden, aber es geht hier ums Prinzip! Es geht doch nichts über die wohlverdiente Erfrischung am Feierabend, die einem so ein Engel serviert.

Natürlich will ich nicht zu anspruchsvoll sein, denn dann fühlt sich bestimmt keine angesprochen. Man muß nur klar sagen, was einem gefällt und was nicht. So etwas könnte mir zur Not auch gefallen:

Auch wenn ich eigentlich lieber eine Blondine hätte, so darf es auch ein warmherziges Wesen südländischer Prägung sein. Ich bin schließlich kein Rassist oder so was! Ich wäre sogar bereit, eine Fremdsprache für sie zu lernen, wenn sie mir den VHS-Kurs bezahlt. Meine Auserwählte sollte sich im klaren darüber sein, daß ich es natürlich nie dulden würde, wenn sie sich anderen Männern gegenüber so zeigt. Ich dagegen wüßte es sehr zu schätzen, wenn sie in unserem trauten Heime gern in Unterwäscheherumliefe. Das Kleidchen dieses netten Mädchens dürfte für meinen Geschmack ein bißchen weniger durchsichtig sein, denn - wie gesagt - ich schätze nur Frauen, die reiner Seele sind. Aber um mir zu gefallen, darf sie so was schon mal anziehen. Darüber sehe ich hinweg.
HTML · CSS · über rasputin