Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Keine Zeit, keine Zeit!

"Wenn ich bloß mehr Zeit hätte ...", ist wohl einer der häufigsten Stoßseufzer, die in unserem Land getan werden. Ob gestreßter Manager, berufstätige Mutter oder aktiver Rentner - die meisten Menschen haben permanent das Gefühl, keine Zeit zu haben. Weder für die Arbeit, noch für andere, geschweige denn für sich selbst. Aber nur die wenigsten wagen einen Ausstieg aus der hektischen Betriebsamkeit. Zeitstreß ist "in", Termindruck gilt vielen als Zeichen der Wichtigkeit eines Menschen. Arbeits- und Freizeit werden minutiös verplant. Oft bleibt nicht einmal Kindern zwischen ihren vielen Aktivitäten die Zeit, einfach mal herumzutrödeln. Dennoch wünschen sich die meisten Menschen mehr Zeit - und versuchen, durch noch mehr Planung Zeit zu gewinnen: "Zeitmanagement" soll der Zeitnot ein Ende bereiten. Der Traum vom Zeitsparen durch Verzicht auf "ungenutzte Zeit" wird nicht nur von den Menschen in Michael Endes Buch "Momo" geträumt. Woher kommt unsere Zeitnot? Läßt sich Zeit wirklich effektiv nutzen? Oder ist Nichtstun die eigentlich gewonnene Zeit? "Keine Zeit, keine Zeit!", das ist diese Woche Thema bei "Conrad und Co". Zu Gast bei Susanne Conrad sind ein Unternehmer, der auf Zeitmanagement schwört, ein Künstler, der sich dem hiesigen Zeitdruck zweimal durch einjährige Weltreisen entzogen hat, eine Rentnerin, die sich mit dem plötzlichen Wechsel in eine terminfreie Zeit sehr schwer getan hat, und die Journalistin Nina Ruge, der für Nichtstun nicht viel Zeit übrig bleibt.

  1. 21.11.1998 16.00, ZDF, Conrad und Co
  2. 23.11.1998 04.10, ZDF, Conrad und Co
HTML · CSS ·