Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

"Mein Spiegel ist mein bester Freund!" - Das Bekenntnis zur Eitelkeit

Kaum jemand kann an einem Spiegel vorbeigehen, ohne wenigstens einen kurzen Blick hineinzuwerfen, und manche Menschen baden sich geradezu in ihrem eigene Spiegelbild. Dann muß natürlich auch die Aufmachung stimmen. Kerstin H. zum Beispiel verbringt vor einer Verabredung bis zu vier Stunden im Bad und immerhin noch zehn Minuten, bevor sie zum Bäcker geht. Ganz extrem betreibt Elke Koschka die Kunst, sich selbst zu schmücken. Sie bezeichnet sich als lebendes Kunstwerk. Doch es gibt auch eine Eitelkeit, die sich nicht so sehr um das Aussehen, als vielmehr um Anerkennung und Erfolg bemüht. Zu dieser eitlen Sünde bekennt sich auch ein anderer Fliege-Gast: der beliebte Moderator Thomas Koschwitz.

  1. 23.12.1998 11.00, Hessen 3, Fliege
HTML · CSS ·