Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Tausend Jahre Abendland: "Das Jahr 1000 - Europa erwacht"

Um das Jahr 1000 herum geht in Europa die finstere Zeit des frühen Mittelalters zu Ende. Trotz der herrschenden Endzeitstimmung vor der Millenniumsschwelle besinnt man sich nach den Wirren der Völkerwanderung wieder auf den Gedanken des (Römischen) Reichs - Europa kommt als Raum in den Blick und bekommt wieder politische Strukturen. Es entstehen die ersten großen Werke der europäischen Literatur nach der Antike. Die Zeit wird kalendarisch vermessen und festgehalten. Über diesen Jahrtausendumbruch diskutiert Volker Panzer im "nachtstudio" mit seinen Gästen Thomas Macho (Philosoph), Ingrid Kasten (Germanistin), Johannes Fried (Historiker). Der Kulturwissenschaftler Hermann Glaser wird in das Thema der Sendung einführen. Zu dem "nachtstudio"-Schwerpunkt "Jahrtausendumbrüche" erscheint begleitend im Suhrkamp Verlag das Buch "Tausend Jahre Abendland. Die großen Umbrüche" mit Beiträgen der nachtstudio-Gäste. Informationen zur Sendung auch im Internet www.zdf.de/nachtstudio oder per Fax-Abruf unter 0190/251024 (1 Min/DM 1,21).

  1. 04.11.1999 00.30, ZDF, nachtstudio
  2. 05.11.1999 12.00, 3SAT, nachtstudio
HTML · CSS ·