Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Ein bisschen Aufschwung - zu spät(h) für Schröder?

"Wir sind durch die Talsohle," verkünden Kanzler und Wirtschaftsminister seit Wochen - und nun verzeichnen auch die Statistiker ein bisschen Aufschwung. Entwickelt er schnell genug Kraft, um die Wiederwahl-Chancen der rot-grünen Regierung zu verbessern? Die Verbraucher seien immer noch sehr zögerlich, warnen Experten: Viele seien verunsichert von der schwierigen Konjunkturlage und vom "(T)Euro". Wirtschaftsentwicklung ist immer auch Vertrauenssache: Wie viel Optimismus kann da der neue Schatten-Superminister im "Kompetenzteam Stoiber" wecken? Lothar Späth (CDU), der frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg und bisherige Chef von Jenoptik, soll im Fall eines Wahlsieges für Wirtschaft, Arbeit und den Aufbau Ost zuständig sein. Zum ersten Mal nach seiner Nominierung fordert er am Sonntag bei "Sabine Christiansen" den amtierenden Bundeswirtschaftsminister Werner Müller heraus. Außerdem mit dabei: Berlins neuer Wirtschaftssenator Gregor Gysi (PDS), der erfahren muss, wie schwer es ist, einen Stimmungsumschwung herbeizuregieren, und der ehemalige SPD-Chef Oskar Lafontaine, der in seinem neuen Buch wieder einmal gegen die Regierung seines Parteichefs Schröder wettert: "Die Wut wächst".

  1. 26.05.2002 21.45, ARD, Sabine Christiansen
  2. 27.05.2002 07.55, Nord3, Sabine Christiansen
  3. 27.05.2002 09.00, MDR, Sabine Christiansen
  4. 27.05.2002 10.00, Phönix, Sabine Christiansen
HTML · CSS ·