Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Familientradition - Segen oder Fluch?

Ob mächtige Familiendynastien, erfolgreiche Unternehmerfamilien oder alteingesessene Handwerksbetriebe - eines haben sie gemeinsam: Sie sind der Tradition verpflichtet. Über Generationen hinweg pflegen sie Werte und Geisteshaltungen, die die Sprösslinge bereits mit der Muttermilch aufsaugen. Loyalität, Fleiß und Disziplin als tradierte Eckpfeiler für den eigenen Lebensweg und die Stärkung des Familienclans nach Innen wie nach Außen. Für manch einen entpuppt sich dieser Segen als Fluch. Hier die materielle Sicherheit und ein Name, der Türen öffnen kann; dort die Verpflichtung, das von den Vorfahren unter Mühen und Entbehrungen Aufgebaute weiterzuführen - selbst dann, wenn die eigenen Interessen in eine andere Richtung weisen. Wird die Familientradition zur unerträglichen Last, bleibt meist nur der Ausbruch. Die Heirat mit einer ,Bürgerlichen', die ungeklärte Nachfolge auf dem Chefsessel oder der Streit ums Tafelsilber treiben schließlich einen Keil in das lang gehegte Familienidyll. Haben diese Traditionen in der modernen Gesellschaft noch ihre Berechtigung? Wie stark ist ihre Bindungskraft innerhalb der Familien? Und: Um welchen Preis sollte man an ihrer Fortführung festhalten? Wieland Backes fragt nach im NACHTCAFé am 12. Juli 2002 um 21.45 Uhr im SÜDWEST Fernsehen.

  1. 12.07.2002 21.45, SWR, Nachtcafé
  2. 13.07.2002 14.30, SWR, Nachtcafé
  3. 31.10.2002 10.15, 3SAT, Nachtcafé
HTML · CSS ·