Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Zweite Chance für Rot-Grün - Mit harter Gangart zum Erfolg?

Mit seiner Entscheidung, das Wirtschafts- und Arbeitsministerium unter der Leitung von Wolfgang Clement zusammenzufassen, hat Gerhard Schröder ein deutliches Zeichen gesetzt: Die Arbeitsmarktreform hat Priorität. Er steht unter Erfolgsdruck. "Superminister" Clement soll für mehr Wirtschaftswachstum und weniger Arbeitslose sorgen. Ob ihm dieses Kunststück gelingen wird, bleibt abzuwarten. Konsequent will er das Hartz-Konzept umsetzen. Die Energieabteilung, die Jürgen Trittin gerne in seinem Ressort sehen möchte, will Clement nach ersten Äußerungen nicht abtreten. Dies berührt aber die Zuständigkeit des Umweltministeriums und damit eine Kernkompetenz der Grünen. Welche weiteren Meinungsverschiedenheiten die rot-grünen Koalitionspartnern in dieser Woche noch zu klären haben, wird sich zeigen. Die strittigen Themen Ökosteuer und Energiepolitik sind auf das Ende der Woche verschoben. Über die Auswirkungen, die die Entscheidung für ein "Superministerium" auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt sowie auf die Regierungsparteien hat, und über die weiteren Ergebnisse der rot-grünen Koalitionsverhandlungen diskutiert Theo Koll mit seinen Gästen. Die Gäste der Sendung werden am Freitag, 11. Oktober 2002, bekannt gegeben.

  1. 13.10.2002 19.10, 3SAT, Koll. neunzehnZehn
  2. 14.10.2002 05.05, 3SAT, Koll. neunzehnZehn
HTML · CSS ·