Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Verkehrspolitik 2002: Bahn und Lufthansa - Partner oder Gegner?

Zum ersten Mal gemeinsam im deutschen Fernsehen: Hartmut Mehdorn, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG und Jürgen Weber, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Weber, der Manager des Jahres und Lufthansa-Sanierer und Mehdorn, der Mann mit dem direkten Draht zum Kanzler - beide treffen in dieser Sendung erstmals im Fernsehen aufeinander. Und es gibt viel zu diskutieren. Denn im innerdeutschen Verkehr haben sich die beiden Schwergewichte jetzt auf den selben Kundenkreis gestürzt. Die Lufthansa bietet innerdeutsche Flüge für unter 100 Euro an und zielt damit auf die Kundschaft der Bahn. Die Bahn hält dagegen, verbilligt die Tickets für Online-Bucher und baut schnelle Städteverbindungen. Außerdem will die Bahn Billigairlines verklagen, weil deren Werbung angeblich Falsches verspricht. Und Bahnchef Mehdorn schießt gegen Steuerermäßigungen auf Flugbenzin. Die Forderungen dieses Mannes haben Gewicht, der Kanzler steht zu ihm. So kann es Mehdorn fast egal sein, wer unter ihm Minister ist. Das hat auch schon Verkehrsminister Bodewig gemerkt, der sich mehrfach nicht gegen Mehdorn durchsetzen konnte. Der Kampf um die Kunden, Konkurrenz oder Koordination, die Zukunft der großen Verkehrssysteme unter Rot-Grün - das sind einige Themen des PHOENIX-Talks. An der Diskussion werden sich auch Gäste aus dem Publikum beteiligen, die vom Studioreporter Michael Kolz interviewt werden.

  1. 21.10.2002 21.00, Phönix, Unter den Linden
  2. 22.10.2002 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 22.10.2002 02.30, Phönix, Unter den Linden
  4. 22.10.2002 05.00, Phönix, Unter den Linden
  5. 22.10.2002 09.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·