Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Poker um Prozente - Wer zahlt die Zeche?

Ein Streik im öffentlichen Dienst ist abgewendet. Nach zähem Ringen haben die Tarifparteien im allerletzten Anlauf eine Einigung erzielt. Arbeitgeber und Gewerkschaften verständigten sich nach fast 30-stündigen Verhandlungen in der Nacht zum Freitag in Potsdam auf einen Kompromiss. Danach sollen die Löhne und Gehälter der drei Millionen Arbeiter und Angestellten im öffentlichen Dienst in drei Stufen steigen und alle Einkommen für die ostdeutschen Beschäftigten bis spätestens 2009 an das Westniveau angeglichen werden. Zugleich vereinbarten die Tarifparteien umfangreiche Kompensationen zur Entlastung der öffentlichen Haushalte sowie eine ungewöhnlich lange Laufzeit von 27 Monaten. Über die Gewinner und Verlierer bei diesem Kompromiss, die Folgen für die Konjunktur in Deutschland sowie über die Fragen, ob Arbeitsplatzabbau und Massenentlassungen bei den Städten und Gemeinden drohen, und wie die Kommunen die mit dem Tarifkompromiss verbundenen Kosten verkraften können, diskutiert Nina Ruge mit ihren Gästen.

  1. 12.01.2003 19.10, 3SAT, Ruge. neunzehnZehn
  2. 13.01.2003 03.50, 3SAT, Ruge. neunzehnZehn
HTML · CSS ·