Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Irak im Visier - Ist Hussein ohne Krieg zu bezwingen?

Millionen Menschen demonstrierten am Wochenende weltweit gegen einen drohenden Irak-Krieg. Berlin erlebte die größte Friedenskundgebung in der Geschichte der Bundesrepublik: Über 500.000 Menschen zogen vor das Brandenburger Tor, um deutlich "nein" zu Bushs Kreuzzug gegen Saddam Hussein zu sagen - Rückendeckung für Kanzler Schröder und seinen Kampf um den Frieden. Der Sicherheitsrat hat eine Verlängerung der Waffeninspektionen im Irak bis März beschlossen, die EU hat sich auf ihrem Sondergipfel am Montagabend dieser Woche geeinigt. Die Querelen zwischen den acht Staaten, die sich auf die Seite der USA geschlagen hatten, und den Staaten, die einen Antikriegskurs fahren - wie Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg - scheinen beigelegt. Ein klares Votum für eine politische Lösung mit friedlichen Mitteln. Vielleicht ist die Diplomatie doch nicht gescheitert. Aber die Kriegsgefahr ist noch nicht gebannt. Trotz aller Friedensinitiativen rüstet Amerika weiter auf und ist fest entschlossen, Saddam Hussein militärisch zu stürzen. Darüber, was wir wirklich über Saddam Hussein wissen und wie viel davon Mythos oder Unterstellung ist, über die Größe von Husseins Macht und seine Reaktionen sowie das Verhalten der arabischen Welt diskutiert Theo Koll mit seinen Gästen.

  1. 23.02.2003 19.10, 3SAT, Koll. neunzehnZehn
  2. 24.02.2003 04.10, 3SAT, Koll. neunzehnZehn
HTML · CSS ·