Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Berlusconis Beleidigung - Was ist los in "Bella Italia"?

Touristenschelte auf der einen, drohender Urlaubsboykott auf der anderen Seite. Die deutsch-italienischen Beziehungen sind in diesen Tagen nicht gerade von Sonnenschein geprägt. Nachdem Italiens Premier Silvio Berlusconi bei seiner Antrittsrede beim EU-Parlament in Straßburg dem deutschen Europaabgeordneten Martin Schulz eine Filmrolle als Nazi-Aufseher in einem Konzentrationslager anbot, legte ein anderer Politiker nach: Stefano Stefani, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, beschimpfte pauschal deutsche Italien-Urlauber. Er bezeichnete die Deutschen als ?einförmige, supernationalistische Blonde?. Trotz römischer Demutsgesten steht der Italien-Urlaub von Bundeskanzler Gerhard Schröder nach wie vor auf der Kippe. Schwere Zeiten für das deutsch-italienische Verhältnis. Alles nur ein großes Missverständnis oder doch eine handfeste Krise? Was ist von Berlusconis EU-Präsidentschaft zu erwarten? Wie ist das Klischee der Deutschen im Ausland? Über diese und andere Fragen diskutiert Theo Koll mit seinen Gästen.

  1. 13.07.2003 19.10, 3SAT, Koll. neunzehnZehn
  2. 14.07.2003 04.25, 3SAT, Koll. neunzehnZehn
HTML · CSS ·