Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Der gläserne Bürger - Mehr Sicherheit durch Überwachung?

Am 28. Juli (2003, PPS) lädt Moderator Thomas Bille das 150. Mal zu seiner Talkrunde ein. ... Das erste ERFURTER GESPRÄCH wurde schon 21 Tage nach Sendestart des MDR ausgestrahlt: Der damalige Kulturminister Ulrich Fickel, der mittlerweile verstorbene Meininger Theaterintendant Ulrich Burkhardt, Barbara Lechner, Malerin aus Gera und Lothar Späth von Jenoptik diskutierten über "Reiche Erben von Kultur" - und damals waren die Kassen noch voll. Die Gästeliste des ERFURTER GESPRÄCHs liest sich wie ein "Who is who" der deutschen Politik, Kultur und Gesellschaft: Von Autor Ralph Giordano bis zum Love-Parade-Erfinder Dr. Motte, von Maler Werner Tübcke bis Ignatz Bubis, damals Vorsitzender des Zentralrates der Juden. ERFURTER-GESPRÄCH-Moderator Thomas Bille ist ein Multimedia-Mann: Er steht "nebenher" für "FIGARO" auf MDR KULTUR am Mikrofon und für das wöchentliche Kulturmagazin "artour" im MDR FERNSEHEN vor der Kamera. Seine berufliche Laufbahn begann der 1961 geborene Bille übrigens mit einer grundsoliden Lehre zum Kunstgießer. Anschließend studierte er katholische Theologie, Sonderpädagogik und Journalistik.

  1. 28.07.2003 22.05, MDR, Erfurter Gespräch
  2. 29.07.2003 10.00, MDR, Erfurter Gespräch
HTML · CSS ·