Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Deutschland, einig Pleiteland - Endlich alle auf Ostniveau?

Deutsche Tristesse: Experten prognostizieren, dass Deutschland nicht nur in diesem Jahr, sondern auch 2004 die EU-Stabilitätsmarke reißen wird. Statt wie geplant beispielsweise Subventionen abzubauen, sind die Hilfen von Bund, Ländern und Gemeinden in diesem Jahr um 6,5 Prozent gestiegen. Derweil geht der Streit um den Sparkurs der Regierung nach der politischen Sommerpause in eine zweite Runde. Die kommunalen Spitzenverbände laufen Sturm gegen die geplante Gemeindefinanzreform: Sie wollen künftig mehr Steuereinnahmen behalten und nicht mehr an Bund und Länder abführen. Außerdem fordern die ostdeutschen Arbeitsminister Ausgleich für die Kaufkraftverluste durch die Kürzung der Arbeitslosenhilfe. Heftige Kritik musste CDU-Chefin Angela Merkel einstecken, die gefordert hatte, die Arbeitszeit im Westen um ein bis zwei Stunden zu erhöhen und damit dem Osten anzugleichen. Die Gewerkschaften lehnten diesen Vorstoß strikt ab und warnten vor Verlust von weiteren Arbeitsplätzen und Lohnkürzungen. Führt die Mehrarbeit aus der Krise? Vernichtet die Verlängerung der Arbeitszeit weitere Arbeitsplätze? Gibt es in Zeiten der Krise eine neue Ost-West-Debatte? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

  1. 04.09.2003 22.15, ZDF, Berlin Mitte
  2. 05.09.2003 03.55, ZDF, Berlin Mitte
  3. 05.09.2003 17.40, Phönix, Berlin Mitte
HTML · CSS ·