Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Kopftuch in der Schule - Wie tolerant müssen wir sein?

Die muslimische Lehrerin Fereshta Ludin darf mit Kopftuch unterrichten. Nach sechs Jahren Rechtsstreit mit dem Land Baden-Württemberg hat das Bundesverfassungsgericht der Lehrerin das Tragen des Kopftuches im Unterricht erlaubt. Das Urteil ist jedoch nur ein juristischer Teilsieg für die Klägerin Ludin. Denn das oberste Gericht hat zugleich den Ball an die Politik zurückgespielt: Sofern es eine gesetzliche Grundlage gibt, darf ein Bundesland das Tragen von Kopftüchern verbieten. In Baden- Württemberg fehlt jedoch ein solches Gesetz. Laut Bundesverfassungsgericht sollen die Länder nun neu bestimmen, welches Maß religiöser Bezüge in der Schule zulässig ist. Die grundsätzliche Verfassungsfrage hat das Karlsruher Gericht damit nicht entschieden. Werden Kinder durch religiöse Symbole ihrer Lehrer beeinflusst? Wie tolerant müssen wir sein? Wie viel Religion verträgt Deutschland? Ist das Kopftuch reines Kleidungsstück, Ausdruck verweigerter Integration oder gar Symbol der Unterdrückung der Frau? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

  1. 25.09.2003 22.15, ZDF, Berlin Mitte
  2. 26.09.2003 03.35, ZDF, Berlin Mitte
  3. 26.09.2003 17.40, Phönix, Berlin Mitte
HTML · CSS ·