Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Deutsche Rentner - krank, nutzlos, unerwünscht?

Köln (ots) - "Dokument der Konzeptionslosigkeit", "Offenbarungseid", "hektische Notmaßnahmen" - die Reaktionen auf die am Wochenende von der rot-grünen Bundesregierung beschlossenen Einschnitte in die Renten fielen heftig aus. Der Wind blies Gerhard Schröder und seinem Kabinett dabei aus den unterschiedlichsten Richtungen ins Gesicht. Ob CDU, CSU, FDP, Gewerkschaften oder Sozialverbände: Das Sparpaket stieß geschlossen auf Ablehnung. Die Motive der Kritiker unterscheiden sich jedoch gewaltig. Was den einen nicht weit genug geht, halten die anderen schlicht für eine inakzeptable Zumutung. Ist es angebracht, von den Rentnern, die ihr Berufsleben lang Beiträge in die Rentenkasse eingezahlt haben, nun Entbehrungen zu fordern? Liegen sie den Jungen auf der Tasche? Sind sie krank, nutzlos, unerwünscht? Oder Opfer einer sozial ungerechten Politik, die auf Ich-AGs und immer weniger Staat setzt? Gabi Bauer diskutiert darüber mit zwei Politikern, die in diesem Punkt gänzlich unterschiedlicher Meinung sind. Auf der einen Seite Barbara Rütting, 75-jährige Schauspielerin, die unlängst für die Grünen in den bayerischen Landtag einzog und dort Alterspräsidentin ist. Sie streitet für eine Generation, die diese Republik aufgebaut hat und sich nun um ihren Lohn gebracht fühlt. Auf der anderen Seite der FDP-Bundesvorsitzende Guido Westerwelle, der mehr Eigen- verantwortung der Bürger einfordert und ihnen Zumutungen nicht ersparen will. Brauchen die Rentner unsere Solidarität? Oder müssen auch sie einen Sparbeitrag leisten? Seit dem vergangenen Wochenende bewegt dieses Thema die Nation stärker als je zuvor. Es gibt Gesprächsbedarf - bei Gabi Bauer am 22. Oktober ab 23.00 Uhr im Ersten.

  1. 22.10.2003 23.00, ARD, Gabi Bauer
  2. 23.10.2003 03.40, ARD, Gabi Bauer
  3. 24.10.2003 00.40, WDR, Gabi Bauer
HTML · CSS ·