Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Parteien ohne Wähler, Politik in der Krise?

Seit sich der Kanzler als rigider Reformer gebärdet, laufen seiner Partei die Mitglieder und die Wähler in Scharen davon: Die SPD auf dem Weg zum "Projekt 18", spötteln Beobachter. Der große Gewinner ist in allen Umfragen die Union. Doch bei der Frage, ob sie die Probleme des Landes besser in den Griff kriegen würde als Schröders Koalition, löst sich der schöne Schein schnell auf: Die große Mehrheit der Deutschen traut auch den christlichen Parteien wenig Lösungskompetenz zu. Die andere bürgerliche Oppositionspartei, die FDP, dümpelt in den Umfragen ganz unten herum, die Kritik am Parteichef wirkt fast selbstzerstörerisch. An diesem Wochenende will Guido Westerwelle den Kampf aufnehmen und sein Zukunftskonzept präsentieren. Doch das ändert nichts an der Vertrauenskrise, die die Parteien und damit unser ganzes politisches System erschüttert. Wie lange können "die da oben" so weitermachen, wenn "die da unten" kein Vertrauen mehr haben? Ist die Demokratie in Gefahr? Darüber diskutiert SABINE CHRISTIANSEN am Sonntag mit ihren Gästen.

  1. 02.11.2003 21.45, ARD, Sabine Christiansen
  2. 03.11.2003 07.55, Nord3, Sabine Christiansen
  3. 03.11.2003 10.00, Phönix, Sabine Christiansen
HTML · CSS ·