Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Psychotherapie - Heilung oder Hokuspokus?

Ein Psychologe steigt schnaufend in ein Taxi. "Wo soll's denn hingehen? " "Fahren Sie mich irgendwo hin, ich werde überall gebraucht!" Blöder Witz? Es scheint tatsächlich so, dass bei uns amerikanische Verhältnisse herrschen und es schick ist, von Zeit zu Zeit auf der Couch zu liegen. Eine Psychotherapie ist heute für alles gut. Meistens. Denn vielen Menschen hilft eine professionelle Analyse, Defizite auszugleichen. Manche erfahren durch den Therapeuten gar den entscheidenden Anstoß, auf sich und das Leben zu vertrauen. Allerdings tummeln sich auf dem Psychomarkt auch eine Menge exotischer Anbieter, die in hilfesuchenden Patienten vor allem gut zahlende Klienten sehen. Dabei ist der Erfolg so mancher Veranstaltung mindestens so zweifelhaft wie die Methode selbst. Besonders boomt derzeit die so genannte Familienaufstellung nach Hellinger. Aber selbst bei lang erprobten Verfahren der Psychoanalyse streiten sich Befürworter und Kritiker, ob denn wirklich jedes Problemchen frei nach Freud pathologisiert und therapiert werden muss. Was kann und was soll psychotherapeutischer Rat bringen? Ab wann ist professionelle Hilfe nötig? Wo liegen die Gefahren, wenn ein Patient sein Innerstes dem Therapeuten anvertraut? Und wie viel Pfusch gibt es in der Psychoszene? Wieland Backes diskutiert u.a. mit dem Schauspieler Dietrich Mattausch über "Psychotherapie ? Heilung oder Hokuspokus?" im NACHTCAFé am 16. Januar um 22 Uhr im SÜDWEST Fernsehen.

  1. 16.01.2004 22.00, SWR, Nachtcafé
  2. 17.01.2004 08.45, SWR, Nachtcafé
HTML · CSS ·