Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Zwischen Solidarität und Spaltung im größeren Europa

Die Vorbereitungen für den Beitritt der acht mittel- und osteuropäischen Staaten sowie der zwei Inselstaaten Zypern und Malta laufen auf Hochtouren. Statt Jubel herrscht aber Ernüchterung, ja vielfach Enttäuschung. Die Gegensätze zwischen den alten und neuen Mitgliedern, zwischen Großen und Kleinen, zwischen Nettozahlern und Empfängern überschatten seit dem Scheitern des bisher letzten Gipfeltreffens über die EU-Verfassung diese historische Weichenstellung. Ist der Pessimismus berechtigt oder handelt es sich um eine der vielen Krisen, die die Geschichte des großen europäischen Experiments von Anfang an immer wieder begleitet haben? Wird nach dem Beitritt trotz der Differenzen die Verfassung doch durch einen Kompromiss zwischen der Mehrheit einerseits und Spanien und Polen andererseits hinsichtlich der Stimmengewichtung akzeptiert werden?

  1. 22.02.2004 11.05, ORF2, Europastudio
  2. 24.02.2004 01.35, 3SAT, Europastudio
HTML · CSS ·