Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Geheimnisse zwischen Himmel und Erde

Therese Neumann (1898-62) gilt als wundertätige "Resl von Konnersreuth". Michael Hamann (60), Bürgermeister des Ortes in der Oberpfalz, sah als Kind mit eigenen Augen ihre blutenden Stigmata. Der emeritierte Weihbischof Vinzenz Guggenberger (75): "Heute glaube ich, dass es sich bei Therese um ein göttliches Wunder handelt." Historiker Toni Siegert (54) sammelt Unterlagen für das Verfahren, Resl selig zu sprechen. - "Der Heilige Pater Pio hat meine Gebete erhört und meine Schmerzen gelindert," freut sich Erika Deckelmann (63) aus Bamberg. - "Ich trage Stigmata an Händen und Füßen. Ostern ist mein Leidenshöhepunkt", behauptet Johannes Hellmer (33) aus Starnberg. - "Stigmata können psychologisch erklärbar, aber auch göttlicher Natur sein", analysiert Facharzt Dr. Godehard Stadtmüller (53).

  1. 08.04.2004 16.00, ARD, Fliege - Die Talk-Show
HTML · CSS ·