Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Europa bewegt sich - Wer bewegt Deutschland?

Der 1. Mai 2004 - ein Tag voll widersprüchlicher Symbolik. Überall wird in Europa an diesem Wochenende gefeiert: Zehn neue Staaten treten der EU bei, für Polen und Tschechen, Ungarn, Balten, Slowenen und Slowaken ist die Trennung durch einen Eisernen Vorhang endgültig überwunden. Ein großes Ereignis! So sehen das auch die Gewerkschaften, die am traditionellen Kampftag der internationalen Arbeiterbewegung ein freies, gleiches und gerechtes Europa fordern. Doch sie feiern ohne den Bundeskanzler - zum 1. Mal! Sie wissen, dass viele Arbeitnehmer Angst haben: Vor der Agenda 2010, vor der Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland, vor Billiglöhnen auch bei uns. Die Lage bei großen deutschen Unternehmen - Daimler/Chrysler, Siemens, Aventis - verstärkt die Unsicherheit. Ist dieser 1. Mai für unser Land kein Tag des Aufbruchs, sondern ein Symbol der Krise? Können wir nicht mehr mithalten - so wie Völlers Elf beim blamablen 1:5 gegen Rumänien? Oder ist die Lage besser als die Stimmung? Über diese und andere Fragen diskutiert SABINE CHRISTIANSEN am Sonntag mit ihren Gästen.

  1. 02.05.2004 21.45, ARD, Sabine Christiansen
  2. 03.05.2004 08.00, Nord3, Sabine Christiansen
  3. 03.05.2004 09.00, MDR, Sabine Christiansen
  4. 03.05.2004 10.00, Phönix, Sabine Christiansen
  5. 03.05.2004 12.00, RBB, Sabine Christiansen
HTML · CSS ·