Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Arbeitslose, zückt den Notgroschen! - Bleibt im Alter nur die Armut?

Im nächsten Jahr wird das Arbeitslosengeld II die Arbeitslosenhilfe ersetzen. Diese staatliche Leistung steht nur dem zu, der nach den Vorgaben des Gesetzes als bedürftig gilt. Wer einen gut verdienenden Ehepartner hat oder über Vermögen verfügt, das bestimmte Freibeträge übersteigt, wird nicht als bedürftig angesehen. In diesem Fall muss der Betroffene zunächst das Ersparte inklusive Lebensversicherung einsetzen, ehe er in den Genuss von Arbeitslosengeld II käme. Ist das zumutbar und gerecht? Lassen sich so die maroden Sozialsysteme sanieren? Was folgt, wenn längere Arbeitslosigkeit das Alterskapital kostet? Führen die Anstrengungen der Regierung zu einer Entlastung des Arbeitsmarktes?

  1. 22.06.2004 20.15, RBB, Klipp und klar
  2. 23.06.2004 03.05, RBB, Klipp und klar
  3. 23.06.2004 12.00, RBB, Klipp und klar
  4. 26.06.2004 03.05, RBB, Klipp und klar
HTML · CSS ·