Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Betrug bei "Who Wants to Be a Millionaire"

Beinahe täglich tauchen in den Schlagzeilen neue Vorwürfe bezüglich sexueller Übergriffe von Geistlichen auf. Exklusiv bei "Vera" am Donnerstag, dem 9. September 2004, um 21.05 Uhr in ORF 2 bricht ein ehemaliger Priesterseminarist sein Schweigen und schildert, wie er bereits als Volksschüler von Ordensmännern missbraucht worden war. Zwei Selbstmordversuche waren die Folge. Noch heute leidet er unter den Spätfolgen. Jetzt will er die Mauer des Schweigens niederreißen. Weitere Themen sind bei "Vera" u. a. folgende: Die Tragödie von Beslan Am Mittwoch, dem 1. September, stürmten schwer bewaffnete tschetschenische Extremisten die "Volkschule Nr. 1" der nordossetischen Stadt Beslan. Sie brachten rund 1.200 Geiseln in ihre Gewalt, der Großteil davon Kinder. Drei Tage dauerte das schreckliche Martyrium der Gefangenen, die weder zu essen noch zu trinken bekamen und in ständiger Todesangst leben mussten. Am Freitagabend lösten die russischen Einsatztruppen dann den Konflikt mit Gewalt. Es kam zu einer blutigen Tragödie, bei der es offiziell 335 tote Kinder und Erwachsene gegeben haben soll. Inoffiziellen Schätzungen zufolge könnten es aber auch 600 Tote gewesen sein. Bei "Vera" berichtet die Angehörige einer Geisel, wie ihre Verwandte die schwersten Stunden ihres Lebens überstehen musste und warum nach dem Drama neben Trauer und Verzweiflung auch blanke Wut herrscht. Betrug bei "Wer wird Millionär" Bei "Who Wants to Be a Millionaire", dem englischen Pendant zur ORF-"Millionenshow", konnte Charles Ingram die Eine-Million-Pfund-Frage beantworten und den Haupttreffer an Land ziehen. Doch der Gewinn wurde nie ausbezahlt und Ingram rechtskräftig wegen Betrugs verurteilt. Der Grund: Ingram habe mit Helfershelfern und einem "Hustencode" die stolze Summe ergaunert. Eine weitere Folge des Eklats: Der Berufsoldat wurde aus der Armee entlassen. Bei "Vera" schildert der "Leider- nein-Millionär" die Vorkommnisse aus seiner Sicht. Live aus Köln dazugeschaltet ist auch Armin Assinger: Kurz vor Beginn der neuen "Millionenshow"-Staffel am Freitag, dem 10. September, um 20.15 Uhr in ORF 1 erklärt der Starmoderator, warum Betrüger bei seiner Quizshow keine Chance haben.

  1. 09.09.2004 21.05, ORF2, Vera
  2. 10.09.2004 12.00, ORF2, Vera
HTML · CSS ·