Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Hire and Fire - Kippt der Kündigungsschutz?

"Das Thema ist hochsensibel und geeignet, viele Ängste zu schüren", sagt Herman-Josef Arentz, Vorsitzender der Christlich- Demokratischen Arbeitnehmer-schaft. Mit Eingriffen in die Arbeits- und Sozialrechte will die CDU das Wirtschaftswachstum ankurbeln. In dem Leitantrag zum CDU-Parteitag im Dezem-ber wird auch die Lockerung des Kündigungsschutzes vorgeschlagen. So soll für Arbeitnehmer in den ersten drei Jahren Betriebszugehörigkeit sowie in Betrieben bis zu 20 Mitarbeitern kein Kündigungsschutz mehr gelten. Auch die betriebliche Mitbestimmung soll eingeschränkt und die Wochenarbeitszeit erhöht werden. Die Pläne sind beim linken Flügel der CDU umstritten, nicht aber bei der CSU. Hat der Kündigungsschutz überhaupt noch eine Zukunft? Wird in Deutschland eine "Lohndumping-Mentalität" erzeugt, wie der SPD- Vorsitzende Franz Müntefering kritisiert? Anke Plättner diskutiert mit Prof. Thomas Dieterich (Präsident Bundesarbeitsge-richt a.D.), Hans Michelbach, CSU (MdB und Unternehmer) und Jochen Kluve (Wirtschaftswissenschaftler RWI Essen)

  1. 14.10.2004 21.00, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
  2. 15.10.2004 00.00, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
  3. 15.10.2004 02.30, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
  4. 15.10.2004 05.00, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
HTML · CSS ·