Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

5,2 Millionen ohne Job - Wie hilflos ist die Politik?

5,2 Millionen Arbeitslose - Noch nie waren in der Bundesrepublik so viele Menschen ohne Job. 177.000 sind es diesen Monat mehr als im Januar - 575.000 mehr als im Februar vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,5 Punkte auf 12,6 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 11,1 Prozent gelegen. Und ein Ende weitere Hiobsbotschaften scheint nicht in Sicht. Dienstag kündigten die fünf Wirtschaftsweisen an, ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr von aktuell noch 1,4 Prozent zu senken. Ihr neuer Vorsitzender Bert Rürup will bis auf etwa 1,0 Prozent runtergehen. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) nennt die Arbeitsmarktdaten "bedrückend", sieht aber keinen Grund für Korrekturen seiner Reformpolitik. Bundeswirtschafts-minister Wolfgang Clement (SPD) hat immer noch Anlass zur Hoffnung: Im März werde die Arbeitslosigkeit deutlich sinken. Die Opposition wirft der Regierung Untätigkeit vor und verlangt Sofortprogramme: "Planlosigkeit, Ideenlosigkeit und handwerkliche Fehler" ist von der Union zu hören. Und auch Harald Schartau, Chef der SPD in Nordrhein-Westfalen, verlangt zweieinhalb Monate vor der Landtagswahl "mehr Einsatz für Wirtschaftswachstum". Die Menschen auf der Straße bleiben ratlos: woher sollen die Arbeitsplätze kommen? Bringen die Reformen der Bundesregierung uns doch noch aus der Krise? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner Donnerstag bei "Berlin Mitte" mit ihren Gästen.

  1. 03.03.2005 22.15, ZDF, Berlin Mitte
  2. 04.03.2005 17.35, Phönix, Berlin Mitte
HTML · CSS ·