Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Billiglohn in Deutschland? - Streit um neue Europa-Richtlinie

Kellner aus Polen, Schlachter aus Tschechien und Bauarbeiter aus Lettland - so die Befürchtungen der EU-Osterweiterungs-Skeptiker. Bundeskanzler Gerhard Schröder dämpfte zunächst die Ängste und ließ den deutschen Arbeitsmarkt für bis zu sieben Jahre abriegeln. Doch bereits jetzt droht Deutschland eine Lohndumping-Welle in Form der geplanten EU-Dienstleistungsrichtlinie. Für die einen ist sie ein visionärer Vorschlag zur Beseitigung rechtlicher und bürokratischer Schranken. Die anderen sehen darin ein Horrorszenario und das Ende errungener Sozialstandards.

  1. 04.03.2005 09.15, Phönix, Bonner Phoenix-Runde
HTML · CSS ·