Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Folter und Entführung - Kampf gegen Terror mit allen Mitteln?

Eine Deutsche sitzt als Geisel im Irak. Ein deutscher Staatsbürger ist "aus Versehen" vom amerikanischen Geheimdienst verschleppt und monatelang gefangen gehalten worden. Wann wusste wer was in Berlin? Über die neue Bundesregierung fegt der erste Empörungssturm hinweg: Muss der frischgebackene Außenminister Steinmeier zurücktreten? Hat der frühere Innenminister Otto Schily gegen seinen Amtseid verstoßen, wie die Linkspartei behauptet? Welche Fehler hat Außenministerin Condoleeza Rice gegenüber der Bundeskanzlerin eingestanden? In der kommenden Woche wird darüber im Bundestag diskutiert, die Opposition droht mit einem Untersuchungsausschuss. Wenige Tage vor den Parlamentswahlen wird das Unbehagen über die Lage im Irak immer lauter. Dürfen die USA mit Folter - wie immer sie definiert werden mag - und Verschleppungen ihren Krieg gegen den internationalen Terror führen? Muss man sich damit abfinden, dass diese Auseinandersetzung nicht im Rahmen humaner Werte geführt werden kann? Wo ist der politische Ausweg? Über diese und andere Fragen diskutiert SABINE CHRISTIANSEN am Sonntag mit ihren Gästen.

  1. 11.12.2005 21.45, ARD, Sabine Christiansen
  2. 12.12.2005 07.00, Nord3, Sabine Christiansen
  3. 12.12.2005 09.00, MDR, Sabine Christiansen
  4. 12.12.2005 10.00, Phönix, Sabine Christiansen
  5. 12.12.2005 12.00, RBB, Sabine Christiansen
  6. 12.12.2005 21.03, Eins Extra, Sabine Christiansen
HTML · CSS ·