Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Das 25-Milliarden-Konjunkturpaket: Schafft es einen Arbeitsplatz?

Lange waren Stimmung und Zukunftserwartung von Politik und Wirtschaft zu Jahresbeginn nicht so positiv wie 2006. Das neue Jahr werde einen spürbaren Konjunkturaufschwung bringen - darin ist sich die große Koalition einig. Doch so ganz scheint man den Selbstheilungskräften des Marktes nicht zu trauen. Um sicher zu gehen, dass der Konjunkturmotor auch wirklich anspringt, legt die Koalition lieber noch ein milliardenschweres Konjunkturprogramm auf. Erklärtes Ziel: Mehr Beschäftigung im Land. Von den Gewerkschaften und Unternehmern begrüßt, findet diese Art Arbeitsmarktpolitik aber auch viele Kritiker - speziell unter Wirtschaftswissenschaftlern, die dem Programm bestenfalls 0,1% Wachstumspotential zusprechen und das Geld verpuffen sehen. Wie also dann Arbeitsplätze schaffen und den geschlossenen Arbeitsmarkt öffnen? Bringen uns Kombilöhne weiter? Sind Mindestlöhne das bessere Konzept, oder kann man die Ansätze kombinieren? Was wird aus den Instrumenten der vergangenen Jahre? Diese und weitere Fragen diskutiert Hartmann von der Tann mit seinen Gästen. Studioreporter Michael Kolz lässt Gäste aus dem Publikum zu Wort kommen.

  1. 23.01.2006 21.00, Phönix, Unter den Linden
  2. 24.01.2006 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 24.01.2006 02.15, Phönix, Unter den Linden
  4. 24.01.2006 04.00, Phönix, Unter den Linden
  5. 24.01.2006 05.45, Phönix, Unter den Linden
  6. 24.01.2006 09.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·