Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Strom, Gas, Öl: Friert sich Deutschland arm?

Für die 22 Millionen Mieterhaushalte wird sich die Heizkostenspirale wohl auch 2006 weiter nach oben drehen. Wegen des Anstiegs der Öl- und Gaspreise 2005 kommen schon jetzt mit den Jahresabrechnungen spürbare Nachzahlungen auf die Bürger zu. Dagegen stehen enorme Gewinne bei den Ölpreisen von bis zu 70 Dollar je Fass, umstürzende Strommasten, die auf unzureichende Investitionen in die Infrastruktur schließen lassen, überhöhte Gas- und Strompreise infolge eines unzureichenden Wettbewerbs und heraufziehende Fragezeichen bei der Versorgungssicherheit in der Gasversorgung durch Russland - all das hat nicht nur die Energiebranche ins Gerede gebracht. Auch die scheinbare Abwesenheit energiepolitischer Kompetenz und Handlungsfähigkeit macht die Verbraucher besorgt und wütend. Wie hoch werden die Strompreise noch steigen? Werden wir uns Energie in Zukunft noch leisten können? Muss es endlich mehr Wettbewerb unter den Energieerzeugern geben? Oder brauchen wir mehr staatliche Kontrolle bei den Strom- und Öl-Preisen? Wie können Verbraucher geschützt werden? Wie abhängig ist Deutschland inzwischen von russischem Gas oder französischem Atomstrom? Verheizen wir in diesem Winter jede Chance auf einen Aufschwung? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen am Donnerstag bei "Berlin Mitte".

  1. 26.01.2006 22.15, ZDF, Berlin Mitte
  2. 27.01.2006 03.40, ZDF, Berlin Mitte
  3. 27.01.2006 17.35, Phönix, Berlin Mitte
HTML · CSS ·