Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Ruhestand - und dann? Das Leben ohne Arbeit meistern

Die ersten Wochen im Ruhestand sind meistens herrlich. Am Morgen klingelt kein Wecker mehr, und endlich kann man tun, was man möchte. Doch vielen fällt schon bald die Decke auf den Kopf. Auf einmal fehlen nicht nur die Kolleginnen und Kollegen, sondern auch die Herausforderungen und die Anerkennung im Beruf. Manche Menschen geraten deswegen in eine Lebenskrise. Besonders dramatisch ist es für diejenigen, die unfreiwillig in Rente gehen mussten. Die noch gerne weiter gearbeitet hätten. Plötzlich nicht mehr gebraucht zu werden, aufs so genannte Altenteil abgeschoben zu sein, das belastet sehr, kann regelrecht krank machen.

  1. 05.03.2006 15.30, Nord3, Offen gesagt
HTML · CSS ·