Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Der gefühlte Aufschwung? - Die Wirtschaftslage in Deutschland

Hat sich eine Woge der Zuversicht nach dem Regierungswechsel über Deutschland gelegt? Die Stimmung in der Wirtschaft scheint gut. Aber gehen auch die Bürger frohen Mutes in die Zukunft? Immer wieder erschüttern Nachrichten von Massenkündigungen und steigenden Arbeitslosenzahlen die heile Welt. Prof. Thomas Straubhaar, vom Hamburgischen Weltwirtschafts -Institut schätzt die Lage als "dramatisch" ein. Zwar würden die Unternehmen wieder investieren und dadurch die Wirtschaft wachsen, doch zugleich geht die Rationalisierung weiter und immer mehr Arbeitsplätze werden abgebaut. Nach Einschätzungen des Kieler Institutes für Weltwirtschaft kann Deutschland in diesem Jahr mit einem Aufschwung von rund zwei Prozent rechnen. Der Aufwind könnte aber schnell zum lauen Lüftchen werden. Denn mit der Erhöhung der Mehrwertsteuer im nächsten Jahr könnten die Binnennachfrage, und damit das gesamte Wachstum gebremst werden. Außerdem stehen die wirklichen Reformen noch aus. Geht es Deutschland wirklich besser? Oder heißt es: Gute Stimmung, schlechte Lage? Was bringt den Aufschwung? Gaby Dietzen diskutiert in der Berliner PHOENIX Runde mit Wolfgang Grupp (Unternehmer), Richard Meng (Frankfurter Rundschau), Prof. Thomas Straubhaar (Hamburgisches WeltWirtschafts Institut) und Hartmut Seifert (Hans-Böckler-Stiftung).

  1. 14.03.2006 21.00, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
  2. 15.03.2006 00.00, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
  3. 15.03.2006 09.15, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
HTML · CSS ·