Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Deutschland im WM-Fieber: Fußball-Party ohne Ende?

"Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!" So tönt es von den Fanmeilen der Republik. Die Begeisterung scheint kein Ende zu nehmen. Die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland bricht schon zur Halbzeit alle Rekorde. Selbst der Fußball-Weltverband FIFA ist überwältigt von der unerwarteten Dimension der Fanfeste und den TV-Rekordquoten bei der Weltmeisterschaft. Es sei die größte WM-Party aller Zeiten, ist von dort zu hören. Zu den 15 offiziellen Fanfesten in den zwölf WM- Städten kamen bisher rund elf Millionen Menschen. Auf den Partymeilen wurden bisher fast 2,5 Millionen Liter Bier ausgeschenkt und 1,73 Millionen Bratwürste verkauft. Auch die Zahl der Fernsehzuschauer, die bis zum WM-Ende zusammengenommen auf mehr als 30 Milliarden geschätzt wird, wächst in unerreichte Höhen. Dabei liege der Anteil der weiblichen TV-Zuschauer bei rund 40 Prozent. Und mit dem Erreichen des Viertelfinales steigt das WM-Fieber in Deutschland weiter. Nicht nur das Trikot der Klinsmänner findet bei den Fans reißenden Absatz; Fahnen, Girlanden, Perücken in schwarz- rot-gold gehören inzwischen zur Standardausrüstung für das fröhliche, freundliche Fußball-Fest. Bei so manchem "Geheim Favoriten" sieht die Welt allerdings inzwischen schon anders aus. In Madrid warfen die enttäuschten Fans nach der Niederlage Flaschen und randalierten im Zentrum. Auch Schweden und Holland packte bereits die Koffer. Dem australischen Ministerpräsidenten John Howard brach das WM-Aus nach eigenen Angaben sogar das Herz. Geht das Multikulti-Fußball-Fest für Deutschland weiter? Wie stehen unsere Chancen gegen Argentinien? Wer fährt am Ende nach "Berlin"? Können die Fans uns ins Finale jubeln? Ist der durch die WM entstandene "neue Patriotismus" eine reine Partyerscheinung oder Gemütszustand mit Zukunft? Hat sich das Deutschland-Bild unserer WM- Gäste verändert? Diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen am Donnerstag bei "Berlin Mitte".

  1. 29.06.2006 22.15, ZDF, Berlin Mitte
  2. 30.06.2006 03.45, ZDF, Berlin Mitte
  3. 30.06.2006 17.35, Phönix, Berlin Mitte
HTML · CSS ·