Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

"Rauchen oder Nichtrauchen - Eine Frage von Lobbyismus?"

Bonn (ots) - Hartmann von der Tann diskutiert mit Bärbel Höhn, MdB, Bündnis 90 / Die Grünen, und Wolfgang Hainer, Hauptgeschäftsführer Verband der Cigarettenindustrie Rauchverbote in Gaststätten sind in Europa weit verbreitet. Mehr noch: Europäisches Recht verlangt von den EU-Mitgliedsstaaten die Umsetzung diverser Rauchverbotsrichtlinien in nationales Recht. Auch Deutschland ist in der Pflicht. Die Politik aber tut sich schwer. Die Auseinandersetzung reicht bis in die Regierungskoalition hinein. Vor allem in der Union weigern sich weiterhin zahlreiche Parlamentarier, für ein generelles Rauchverbot zu stimmen. Kritiker vermuten hier einen Einfluss der Tabak-Industrie über ihre Verbandslobbyisten. Die Gegner eines generellen Rauchverbots argumentieren mit der Gefährdung von 11.000 Arbeitsplätzen und dem Schutz persönlicher Freiheitsrechte. Die Befürworter berufen sich unter anderem auf Zahlen der Deutschen Krebshilfe: Rund 140.000 Menschen sterben hierzulande jährlich an den Auswirkungen des Tabakkonsums - das sind 380 Personen pro Tag. Hinzu kommen eine bisher unbestimmte Zahl von Toten durch so genanntes Passivrauchen und die allgemeinen Belästigungen, denen sich Nichtraucher durch den blauen Dunst ausgesetzt sehen. In der Bevölkerung spricht sich immerhin eine Mehrheit von 54 Prozent für ein generelles Rauchverbot in Gaststätten aus. Aber wird sich die Politik nach dieser Mehrheitsmeinung richten? Und kann es bei einem so emotional besetzten Thema einen Ausgleich zwischen ökonomischen Interessen und Gesundheitsschutz geben? Wie stark ist der Einfluss der Lobbyverbände auf die Politik? Diese und andere Fragen diskutiert Hartmann von der Tann mit seinen Gästen.

  1. 09.10.2006 21.00, Phönix, Unter den Linden
  2. 10.10.2006 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 10.10.2006 09.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·