Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Schwierige Nachbarn - Deutsche und Polen

Polens Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski kommt zum Antrittsbesuch nach Berlin. Die deutsch-polnischen Beziehungen sind zur Zeit nicht gerade von Unbeschwertheit geprägt. Lang ist die Liste der Verstimmungen: Streit um das Zentrum gegen Vertreibungen, Warschaus Kritik am Bau der Ostsee-Pipeline, Aufregung um eine Kaczynski-Satire und in der letzen Woche noch die Auseinandersetzung um ein Butterschiff. Auffällig ist der aggressivere Ton, seit die Zwillingsbrüder Lech und Jaroslaw Kaczynski in Warschau die Macht übernommen haben. Die EU dürfe nicht von "einem Land dominiert werden", sagte Präsident Lech Kaczynski in einem Interview in Anspielung auf Deutschland. Bei den Deutschen, so der Staatschef weiter, gelte das Prinzip "Wer stärker ist, hat recht." Wie tief stecken die Beziehungen zwischen Polen und Deutschland in der Sackgasse? Und wie kommen sie wieder da heraus? Anke Plättner diskutiert in der Berliner PHOENIX Runde mit Prof. Gesine Schwan (Koordinatorin für deutsch-polnische Zusammenarbeit), Marek Prawda (Botschafter Polens in Deutschland), Helga Hirsch (Journalistin und Polen-Expertin) und Adam Soboczynski (Autor)

  1. 31.10.2006 21.00, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
  2. 01.11.2006 00.00, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
  3. 01.11.2006 09.15, Phönix, Berliner Phoenix-Runde
HTML · CSS ·