Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Kriegskinder - Wenn die Erinnerung zur Qual wird

Über sechzig Jahre nach Kriegsende werden bei vielen älteren Menschen oft wieder schreckliche Erinnerungen wach. Lange verdrängte Erlebnisse aus der Kriegskindheit kehren zurück. Sie haben Albträume, sind leicht reizbar und bekommen Wutausbrüche. Manche brauchen psychotherapeutische Hilfe, weil sie keinen Sirenenlärm mehr ertragen oder panisch werden, wenn sie Feuer sehen. Wie erinnern sich diese Kriegskinder an Weihnachten auf der Flucht oder im Luftschutzbunker? Wie gehen die Betroffenen mit ihren Erinnerungen um? Gibt es eine Chance, die erlebten Gräuel zu verarbeiten? Darüber spricht Pastor Jan Dieckmann mit Gästen in der christlichen Talksendung "Offen gesagt" in der St. Pauli Kirche in Hamburg.

  1. 25.12.2006 16.30, Nord3, Offen gesagt
HTML · CSS ·