Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Streitfall Energiepolitik - Was muss der Bürger noch schlucken?

Eine sichere Energieversorgung ist eine wichtige Grundlage für eine funktionierende Volkswirtschaft. Wohlstand und Entwicklung hängen auch von einem uneingeschränkten Zugang zur Energie ab. Private Haushalte und die Wirtschaft vertrauen dabei auf immer verfügbaren Strom, Wärme oder Kraftstoff. Für die Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft im globalen Wettbewerb ist dabei der Energiepreis ebenso ein zentraler Faktor wie für den Geldbeutel des Privatverbrauchers. Doch die Ressourcen an fossilen Brennstoffen, auf die sich heute unsere Energiegewinnung stützt, gehen weltweit langsam dem Ende entgegen. Schon heute unterliegen sie politischen Einflüssen, wie unlängst am Beispiel des Gas- und Öl-Lieferanten Russland gesehen. Alternative Energieträger stehen damit in der politischen Diskussion. Im Focus dabei: die heimische Kohle und der Wiedereinstieg in die Kernenergie. Wie sieht der ausgewogene Energiemix der Zukunft aus? Was ist ökologisch effektiv und trotzdem ökonomisch vertretbar? Brauchen wir den Wiedereinstieg in die Kernenergie? Muss die Kohlesubventionierung endgültig abgeschafft werden? Wohin treibt der Preis für Strom und Wärme? Muss der Energiemarkt stärker staatlich kontrolliert werden? Diese und andere Fragen diskutiert Hartmann von der Tann mit seinen Gästen.

  1. 29.01.2007 22.15, Phönix, Unter den Linden
  2. 30.01.2007 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 30.01.2007 09.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·