Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Magersüchtig, fettleibig - Warum essen wir uns krank?

Bonn (ots) - Jetzt wollen viele den Winterspeck wieder loszuwerden. Die guten Vorsätze: Mehr Sport, weniger Essen. Wann wird das Streben nach der perfekten Figur zum Diätwahn? Schön, schlank und erfolgreich vermitteln uns die Bilder aus der Modewelt und sie bestimmen damit auch unser Selbstbild. Das gilt schon lange nicht mehr nur für Erwachsene. Die gefährliche Grenze zwischen Diät und krankhaftem Abnehmen überschreiten mittlerweile schon unter 10jährige Mädchen und Jungen, bei dem Versuch diesem Idealbild zu entsprechen. Immer früher rutschen Jugendliche und sogar Kinder in die Welt der Magersucht, Esssucht oder Bulimie ab. Im Februar wurde wieder ein Todesfall eines magersüchtigen Models bekannt. Nur sehr wenig Agenturen reagierten mit schärferen Gewichtsbestimmungen. Hinzu kommt, dass die Zahl der übergewichtigen Kinder und Erwachsenen in Deutschland zunimmt. Während die einen sich zu Tode hungern, essen sich die anderen krank. Gaby Dietzen diskutiert darüber in der PHOENIX Runde mit Ingo Nolden (Iconic Management, Modelagentur), Daniela Kühne ("Aktion-Mahlzeit" gegen Essstörungen von ANAD e.V.) Christiane Petersen (Moby Dick, Hamburg) und Andreas Schnebel (Bundesfachverband Ess-Störung e.V.).

  1. 13.03.2007 22.15, Phönix, Phoenix Runde
  2. 14.03.2007 00.00, Phönix, Phoenix Runde
  3. 14.03.2007 09.15, Phönix, Phoenix Runde
HTML · CSS ·