Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Strom, Sprit, Steuern - macht der Klimaschutz uns arm?

Am letzten Wochenende (1. Juli) ist die Preisaufsicht beim Strom weggefallen. Weit mehr als 100 Energieversorger haben die Gelegenheit genutzt und die Preise erhöht. Viele Haushalte müssen nun mehr als 800 Euro im Jahr für den Strom blechen - die Preise liegen fast sieben Prozent höher als vor einem Jahr! Auch die Autofahrer werden, rechtzeitig zum Ferienbeginn, ordentlich geschröpft. Experten rechnen damit, dass ein Liter Super bald 1,50 Euro kostet. Das wäre ein neuer Preisrekord an deutschen Tankstellen! Dazu trägt auch der Staat - nicht allein durch die Ökosteuer - kräftig bei. Zugleich profiliert sich die Bundeskanzlerin auf diversen Spitzentreffen - erst EU, dann G8, jetzt beim Energiegipfel - als oberste Klimaschützerin. Die meisten Bürger finden das gut - fragen sich aber: Strom, Sprit, Steuern - sollen wir deutschen Verbraucher das Weltklima alleine retten? In vielen Ohren klingt der Hinweis der Energiekonzerne, Klimaschutz gebe es nun mal nicht zum Nulltarif, reichlich zynisch. Doch nun ist erst mal Sparen angesagt! In den Haushalten und im Verkehr, so Angela Merkel, gebe es noch eine Menge Einsparpotenzial. - "Alles Quatsch", sagen einzelne Kritiker wie Cicero-Chefredakteur Wolfram Weimer. Umweltschutz sei gut, aber die Klimahysterie, die Deutschland ergriffen habe, sei völlig übertrieben. Noch sei es keineswegs bewiesen, dass der Mensch wirklich schuld sei am Klimawandel. Da kochten viele Interessengruppen ihr Süppchen... Und Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft warnen, mit übertriebenem Klimaschutz mache man der Wirtschaft das Leben schwer, gefährde Konjunktur und Arbeitsplätze. Wer ist Schuld an den Strompreiserhöhungen? Setzen sich Konzerne und Industrie entschlossen genug für den Klimaschutz ein? Oder werden Verantwortung und Kosten allein auf die Bürger abgeschoben? Übertreibt es Deutschland gar beim Klimaschutz? Vertreiben wir unsere letzten Industrien? Sitzen wir einer Öko-Hysterie auf, die nur Arbeitsplätze kostet? Oder müssen wir jetzt alle Opfer bringen zugunsten des Klimas und der Zukunft unserer Kinder? Über diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

  1. 05.07.2007 22.15, ZDF, Maybrit Illner
  2. 06.07.2007 03.55, ZDF, Maybrit Illner
  3. 06.07.2007 17.30, Phönix, Maybrit Illner
HTML · CSS ·