Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Faule Kredite, riskante Spekulationen - Wer schützt uns vor Zockern?

Nervöse Anleger, Kursverluste und die Angst vor faulen Krediten. Die Situation an den Börsen dieser Welt ist seit dem Crash des amerikanischen Hypothekenmarktes weiter angespannt. In Sachsen wird die Landesbank von der baden-württembergischen Schwester übernommen. Nur noch Notkredite retteten die Bank am Wochenende vor der Pleite. Eine Ausnahmesituation? Oder war die Immobilienkrise in den USA nur der Anfang eines dramatischen Banken- und Börsenkollapses? Von einer amerikanischen Hypotheken-Krise zur internationalen Bankenkrise. Die amerikanische Notenbank brachte mit einer ungewöhnlichen Zinssenkung den kurzfristigen Aufschwung. Doch auch asiatische und europäische Notenbanken wurden von der Krise in Übersee nicht verschont. Enorme Finanzspritzen sollen die Märkte nach und nach aufpäppeln. Finanzminister Steinbrück sieht derweil keine Gefahr für Deutschlands Konjunktur. Er verlässt sich auf die guten Kontakte zwischen Regierung und Zentralbank. Doch wer kümmert sich um die Anleger? Wird die Kreditvergabe an Unternehmen und Privatleute nun erschwert? Wer kann sich noch an die Börse wagen? Wie kann sich der Bürger schützen? Und welche Ausmaße könnte eine erneute Krise oder gar ein Crash haben? In der PHOENIX Runde diskutiert Gaby Dietzen u.a. mit Frank-Christian Pauli (Bankenreferent Bundesverband der Verbraucherzentralen), Prof. Max Otte (Internationale BWL, Uni Worms, Autor ?Der Crash kommt?) und Reinhard Schlieker (ZDF-Börsenexperte)

  1. 30.08.2007 22.15, Phönix, Phoenix Runde
  2. 31.08.2007 00.00, Phönix, Phoenix Runde
  3. 31.08.2007 09.15, Phönix, Phoenix Runde
HTML · CSS ·