Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Das Kreuz mit dem Halbmond - Zwischen Leitkultur und Multikulti

Bonn (ots) - Beispiel Moscheenstreit. In vielen deutschen Städten haben Pläne für den Bau neuer Moscheen zu heftigen öffentlichen Debatten geführt. Gegner jener Repräsentativbauten organisieren sich in Bürgerinitiativen. Man feilscht um die Höhe der Minarette und die Größe der Kuppeln. Dabei garantiert das Grundgesetz das Recht auf freie Religionsausübung. Doch viele Bürger sehen in den Prachtbauten Anzeichen eines erstarkten muslimischen Selbstbewusstseins. Sie fürchten das Entstehen von Parallelgesellschaften und das Gesetz der Scharia. Woher rührt dieses Unbehagen? Wie steht es mit der Integration der mehr als Drei Millionen Muslime in Deutschland angesichts von "Zwangsehen" und "Ehrenmorden"? Ist "Multikulti" gescheitert, droht ein Kampf der Kulturen? Unter der Leitung von Guido Knopp diskutieren der Schriftsteller Ralph Giordano, erklärter Gegner des geplanten Moscheenbaus in Köln, die Soziologin und Islamkritikerin Necla Kelek, Aiman Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Cem Özdemir, Europaabgeordneter BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und erster Abgeordneter türkischer Herkunft im Deutschen Bundestag sowie der Publizist Rafael Seligmann.

  1. 08.12.2007 22.15, Phönix, Aschaffenburger Gespräche
  2. 09.12.2007 17.00, Phönix, Aschaffenburger Gespräche
  3. 05.01.2008 22.15, Phönix, Aschaffenburger Gespräche
  4. 20.01.2008 17.00, Phönix, Aschaffenburger Gespräche
HTML · CSS ·