Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Zwischen Integration und EU-Beitritt - Erdogans Besuch und die Folgen

Die Kölner Rede des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan hat ungewohnte Einigkeit bei Regierung und großen Teilen der Opposition provoziert. Unter anderem wurden Erdogans Vorschläge zur Errichtung türkischer Schulen und Universitäten in Deutschland scharf zurückzuweisen: sie seien integrationsschädlich. Mit einigen Tagen Abstand zeichnen sich nun in der Bewertung und den daraus abzuleitenden Konsequenzen Unterschiede und Streit ab. So sprach sich Bayerns Europaminister Markus Söder für das "Einfrieren" der Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei aus und verkündete, dass die Union 2009 ein Wahlkampfthema daraus machen wolle. Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth warf Söder vor, wissentlich alle positiven Ansätze von Erdogan und den Migrantenverbände zu ignorieren - und sich über EU-Beschlüsse hinwegsetzen zu wollen. Wie groß ist jetzt die Gefahr, dass der Graben zwischen Deutschen und Zuwanderern größer wird? Nutzen oder schaden Erdogans Vorschläge der Integration von Migranten? Taugt die Integrationsdebatte als Wahlkampfthema? Sollen die Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei jetzt abgebrochen werden? Diese und weitere Fragen diskutiert Hartmann von der Tann mit seinen Gästen "Unter den Linden".

  1. 18.02.2008 22.15, Phönix, Unter den Linden
  2. 19.02.2008 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 19.02.2008 09.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·