Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Die US-Präsidentschaftswahlen und die Hoffnungen in Europa

Selten hat ein US-Wahlkampf die europäische Öffentlichkeit sowie Medien und Politik so fasziniert wie der aktuelle - sei es der Zweikampf zwischen Hillary Clinton und Barack Obama oder der unerwartete Siegeszug des 71-jährigen John McCain bei den Republikanern. Wie sehen die Europäer die Chancen der Kandidaten und was erwarten sie von einer Wachablöse im Weißen Haus? Was würde ein Sieg der Demokraten bzw. des republikanischen Kandidaten für die transatlantischen Beziehungen, für die Wirtschafts- und Finanzpolitik der USA und für die Folgen in der Weltpolitik, insbesondere vis-a-vis der EU, und Russland bedeuten? In den letzten Wochen konzentrierte sich die Aufmerksamkeit auf die Persönlichkeit und möglichen politischen Optionen des schwarzen Senators Barack Obama, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit letzten Endes als Kandidat der Demokraten aufgestellt werden wird.

  1. 09.03.2008 11.05, ORF2, Europastudio
  2. 11.03.2008 10.15, 3SAT, Europastudio
HTML · CSS ·