Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Arme Kinder

Der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, der in diesen Wochen erscheinen soll, wird einmal mehr belegen, dass die Zukunftsaussichten vieler Mädchen und Jungen düster sind. Denn jedes siebte Kind lebt bereits heute in Armut - und eine deutliche Wende hin zum Besseren ist nicht absehbar. Ein Leben am Rande des Existenzminimums bedeutet für die Jüngsten unserer Gesellschaft aber weitaus mehr, als nur auf coole Klamotten oder ein Handy zu verzichten. Armut bedeutet für sie auch häufig geringere Bildungschancen, ungesunde Ernährung, schlechtere Gesundheitsvorsorge und eingeschränkte Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben. Weshalb profitieren unsere Kinder nicht vom gesellschaftlichen Reichtum? Welche langfristigen Folgen hat es, wenn ein Kind in Armut aufwächst? Wird Kinderarmut vererbt? Wieland Backes fragt nach.

  1. 14.03.2008 22.00, SWR, Nachtcafé
  2. 15.03.2008 12.00, SWR, Nachtcafé
  3. 23.05.2008 22.00, SWR, Nachtcafé
  4. 24.05.2008 12.00, SWR, Nachtcafé
HTML · CSS ·