Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Willkommen im Zwei-Kassen-Land: Bleiben Arme, Alte und Kranke auf der Strecke?

Hoffentlich privat versichert! Wer nicht "auf Krankenschein", sondern als Privatpatient zum Arzt kommt, wird viel schneller behandelt. Das belegt eine Studie, die der Kölner Universitätsprofessor und SPD-Abgeordnete Karl Lauterbach in dieser Woche veröffentlicht hat und die von der Ständevertretung der Ärzte bestätigt wird. Beamte und Reiche werden auch besser versorgt, glauben die meisten Bundesbürger. Sie bekämen die neuesten und wirkungsvollsten Medikamente. Der Kassenpatient ist der Dumme, da sind sich fast alle einig - willkommen in der Zwei-Klassengesellschaft! Doch auch bei der zweiten großen Sozialversicherung, der Rente, ist der schöne Gedanke der Solidarität mehr und mehr auf dem Rückzug. Die für den 1. Juli geplante Rentenerhöhung, mit 1,1 Prozent alles andere als üppig, konnte nur mit einer politischen "Notoperation" durchgesetzt werden, gegen den Willen der Wirtschaft und der Jüngeren. Und mit der Riester-Rente hat die Politik längst eine zweite, private Säule der Altersvorsorge geschaffen. Doch wer kann sich diese zweite Säule leisten? Und wie sicher ist diese, angesichts wackliger Börsen und der anhaltenden Bankenkrise? Haben Kritiker wie Norbert Blüm Recht: Ist nur die staatliche umlagefinanzierte Rente wirklich sicher und fair? Für den SPD-Mann Karl Lauterbach verstärken sich die Ungerechtigkeiten beider System sogar gegenseitig: "Geringverdiener kriegen nicht nur eine geringere Rente, sondern haben wegen schlechterer medizinischen Versorgung auch eine um zehn Jahre niedrigere Lebenserwartung. Das ist eine himmelschreiende Ungerechtigkeit." Wie bleiben unsere beiden wichtigsten Sozialsysteme gerecht und bezahlbar? War der Weg in private Kranken- und Rentenversicherung ein Irrweg? Sind wir damit auf dem direkten Weg in die Zwei-Kassengesellschaft? Bleiben Arme, Alte und Kranke auf der Strecke? Über diese und andere Fragen diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

  1. 03.04.2008 22.15, ZDF, Maybrit Illner
  2. 04.04.2008 02.30, ZDF, Maybrit Illner
  3. 04.04.2008 17.30, Phönix, Maybrit Illner
HTML · CSS ·