Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Rente, Pflege, Mindestlohn - die Reformschwäche der Großen Koalition

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, so sagt man und Wahlgeschenke sichern oft politische Mehrheiten. Die Ankündigung der Bundesregierung, die Rentenformel kurzfristig außer Kraft zu setzen, damit die Renten 2008 und im Jahr der Bundestagswahl 2009 deutlicher steigen, sieht die Opposition als reines Wahlgeschenk. So ist die Sozialpolitik der Großen Koalition in die Kritik geraten. Die Rentenerhöhung passe ins Gesamtbild, und auch mit der Pflegereform, die der Bundestag gerade beschlossen hat, würden die Leistungen munter ausgeweitet, sagen die Kritiker. Die Wegbereitung für die Mindestlöhne runde das Bild der "Rolle rückwärts" in der Sozialpolitik ab. Verabschiedet sich die große Koalition von den Reformen? Gefährdet die Sozialpolitik die Modernisierung des Standorts Deutschland? Fehlen in Deutschland Einsicht und Mut für den langfristig notwendigen Sozialumbau? Droht im bevorstehenden Wahlkämpfen sozialpolitischer Populismus? Diese und weitere Fragen diskutiert Christoph Minhoff mit seinen Gästen "Unter den Linden".

  1. 07.04.2008 22.15, Phönix, Unter den Linden
  2. 08.04.2008 00.00, Phönix, Unter den Linden
  3. 08.04.2008 09.15, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·