Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Vergeben und vergessen? Der Streit um die Stasi-Akten

Bonn (ots) - Der Wirbel um die angebliche IM-Tätigkeit von Gregor Gysi zeigt: Das Interesse an den Stasi-Dokumenten wächst mit jeder spektakulären Promi-Enthüllung. Gleichzeitig wird die Kritik an der Birthler-Behörde laut, diese dürfe keine "moralische Oberinstanz" sein und keine "Hexenjagd" veranstalten. Dabei ist immer öfter zu hören, es reiche jetzt mit der Stasi-Aufarbeitung. Wird es Zeit für eine Art Schlussstrich? Wie kann man die DDR-Vergangenheit wirklich gerecht bewältigen ? Anke Plättner diskutiert in der PHOENIX Runde mit Marianne Birthler (Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen), Gesine Lötzsch (DIE LINKE, stellv. Fraktionsvorsitzende), Stephan Hilsberg (SPD) und Klaus Behnke (Psychoanalytiker)

  1. 10.06.2008 22.15, Phönix, Phoenix Runde
  2. 11.06.2008 00.00, Phönix, Phoenix Runde
  3. 11.06.2008 09.15, Phönix, Phoenix Runde
HTML · CSS ·