Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Mannsbilder

Unersättlich sind sie, ignorant, tollpatschig, mal großmaulig, aber wenn es darauf ankommt kleinlaut, dazu oft zeugungsunwillig - und dabei zutiefst verunsichert. Männer haben es derzeit wahrlich nicht leicht! Während Powerfrauen und Alphamädchen mächtig auf dem Vormarsch sind, kränkelt das starke Geschlecht seit Jahren. Ein neues männliches Selbstverständnis ist nicht auszumachen, wird behauptet. Dabei gibt es ihn doch: Den ganzen Kerl, das fesche Mannsbild, den charmanten, humorvollen Begleiter, den zielstrebigen Macher oder den einfühlsamen Partner und Familienvater. Was bedeutet das heute: Mannsein? Ist das schwächelnde Geschlecht besser als sein Ruf? Brauchen wir neue männliche Vorbilder? Wieland Backes hat im Nachtcafé einige besondere Exemplare der "Gattung Mann" um sich versammelt.

  1. 13.06.2008 22.00, SWR, Nachtcafé
  2. 14.06.2008 12.00, SWR, Nachtcafé
  3. 04.09.2008 10.15, 3SAT, Nachtcafé
HTML · CSS ·