Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Gehirnjogging

König der Berge Einen Gipfelstürmer wie ihn treibt es immer wieder auf die Spitze: Reinhold Messner, Extrembergsteiger. Berühmt wurde der 63-Jährige, als er 1978 zusammen mit Peter Habeler den Mount Everest als erster Mensch ohne Sauerstoffgerät bestieg. Seit dem bezwang der Abenteurer alle 14 Achttausender der Welt. In seinem neuen Buch "Diamir ? König der Berge" schreibt Messner über den schicksalhaften Berg Nanga Parbat. Bei Markus Lanz spricht der Extremsportler über seine bewegendsten Erlebnisse rund um die Welt der Berge. Gehirnjogging "Man muss sein Hirn immer mit Neuem konfrontieren." Oliver Geisselhart (40) ist Experte für Gedächtnistraining. Wie man sein Erinnerungsvermögen mit einfachen Übungen steigern kann, zeigt der Mentaltrainer heute Abend. "Wenn wir aufhören zu lesen und zu hören, dann werden wir einen Rückschritt in der Evolution machen." Prof. Dr. Henning Scheich (66) erforscht die Hirnmechanismen vom Lernen und Gedächtnis. Der Neurobiologe empfiehlt, das Gehirn immer wieder aufs Neue herauszufordern. Dysmorphobie Daniela Popara leidet unter einer körperdysmorphen Störung (KDS). Im Volksmund gilt die KDS als "Hässlichkeitswahn" und kann alle Körperanteile betreffen. Die Betroffenen leiden an einem als peinlich und beeinträchtigend empfundenen kleinen oder gar nicht existierenden körperlichen Makel. Die 32- Jährige Daniela Propara findet ihre Zähne hässlich und vermeidet Lachen in der Öffentlichkeit. Wie sehr die verzerrte Selbstwahrnehmung ihr Leben beeinträchtig, erzählt sie heute Abend. Prof. Uwe Gieler (55), Leiter der Psychosomatischen Dermatologie an der Universitätsklinik Gießen, hat auch Daniela Propara therapiert. Der Experte für Dysmorphobie erklärt, was hinter der ungewöhnlichen Krankheit steckt und welche Behandlungsmethoden es gibt.

  1. 15.07.2008 22.45, ZDF, Markus Lanz
HTML · CSS ·