Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Streitfall Sozialpolitik - Wer kümmert sich um die kleinen Leute?

Nach einer längeren Phase der Stagnation boomt die deutsche Wirtschaft seit rund zwei Jahren wieder. Die politischen Reformen im Arbeitsmarkt und in den Sozialbereichen tragen Früchte - aber zu welchem Preis? Zwar ist die Zahl der Arbeitslosen in den beiden vergangenen Jahren deutlich gesunken. Am durchschnittlichen Arbeitnehmer scheint der Wirtschaftsboom jedoch vorbeizugehen. Mit den Einschnitten ins Sozialsystem stiegen auch die Arbeitnehmerbeiträge - und mit dem geplanten Gesundheitsfonds steht die nächste zum Teil drastische Steigerung schon vor der Tür. Immer betroffen: Die Mittelschicht der Gesellschaft. Die wachsende Inflation - verursacht durch dramatisch gestiegene Energiepreise - lässt die jüngst ausgehandelten Lohnzuwächse wie Sand in den Fingern zerrinnen. Und die Diskussionen um die Rente mit 67 oder den Mindestlohn betreffen vor allem wieder die Kleinen Leute. Sind die Hinweise auf mögliche Vollbeschäftigung und spürbaren Konsumzuwachs bei Privatleuten nur Regierungs-PR? Wird der nächste Abschwung noch dramatischer ausfallen als der letzte? Und wer setzt sich noch für die Belange der Kleinen Leute ein? Diese und weitere Fragen diskutiert Michael Hirz mit den beiden Sozialexperten Heiner Geißler (CDU) und Rainer Wend (SPD) "Unter den Linden".

  1. 08.09.2008 22.15, Phönix, Unter den Linden
  2. 09.09.2008 00.00, Phönix, Unter den Linden
HTML · CSS ·