Springe zu: Hauptmenue, Stichwörter nach Anfangsbuchstaben.

Bittere Pillen - Bekomme ich mein Medikament noch?

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker - doch häufig können selbst die nicht mehr helfen. Ärzte dürfen nur noch Wirkstoffe verschreiben, keine konkreten Medikamente mehr. Millionen Patienten sind verunsichert. Viele kämpfen mit Nebenwirkungen, andere decken sich angesichts steigender Preise inzwischen lieber mit billigen Medikamenten im Ausland ein. Im diesem Jahr werden allein die gesetzlichen Krankenkassen voraussichtlich 32 Milliarden Euro für Arzneimittel ausgeben. 2009 rechnen Experten erneut mit einer Steigerung um acht Prozent. Bisher misslangen Versuche von Politik und Krankenkassen, die galoppierenden Kosten in den Griff zu bekommen. Therapieversuche wie Gesundheitsreform oder Rabattverträge brachten keine Linderung. Wer trägt die Schuld? Die Pharmafirmen führen Millionenkosten für Forschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe für die wachsenden Preise an. Kritiker bemängeln, dass jedoch 80 Prozent dieser Gelder in Marketing und Vertrieb fließen würden. Wohin steuert der Pharmamarkt?

  1. 20.10.2008 22.10, MDR, Fakt ist ...!
  2. 21.10.2008 12.30, MDR, Fakt ist ...!
  3. 21.10.2008 21.02, Eins Extra, Fakt ist ...!
  4. 22.10.2008 08.15, Eins Extra, Fakt ist ...!
HTML · CSS ·